Karsten Winkels

Vita/Lebenslauf

Karsten Winkels
Karsten Winkels

Karsten Winkels
Jahrgang 1959
Wohnort Dortmund

1982-1990 Architekturstudium an der Universität Dortmund
1990 Gründung des Planungsbüros bauwerkstadt
1991-1996 Generalplaner Neugestaltung City Oberhausen,
Design der Leuchten, Stadtmöbel und Spielgeräte
1996-2007 Generalplaner Neugestaltung City Mühlheim/Ruhr,
Design der Leuchten, Stadtmöbel und Spielgeräte
1998-2007

Designarbeitenim Bereich Industrie- und Public-Design,
projektbezogene Spielgeräte für Fa. Richter
Leuchten und Stadtmöbelserien für Fa. Hess, 
vielfach mit nationalen und internationalen Designpreisen ausgezeichnet

Seit 2003

Lichtplaner für öffentliche und private Kunden, u.a.
LaGa Leverkusen, LGS Heidenheim
Masterpläne Dresden, Pirna, Heidenheim, Lüdinghausen,
Lichtplanungen für Kirchen, denkmalgeschützte Gebäude, Wohn- und Geschäftshäuser

2005 Gründung des Büros OOO Winkels&Partner in Moskau
2006

Generalplanung und Planung des Interior Design für das Luxushotel im Gostiny Dwor in Moskau

2009 Interior Design und Lichtplanungen für ein
Einkaufszentrum in Moskau
Seit 2010

Leuchten und Stadtmöbelserien für Fa. Leipziger Leuchten

Inspiration

Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Sie vermissen sie wie ihre Telefonnummer, die nicht mehr gilt. Früher waren sie Kinder, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch. Erich Kästner

Stadtraum ist Spielraum!  Unter dieser Prämisse entwickeln wir für den multifunktionalen Stadtraum  nutzer- und umgebungsorientierte Spielstandorte.  Spielerlebnisse mit sensitiven Erfahrungen und Wahrnehmungen, mit Kopf und Aktion. Sie erzeugen durch das Miterleben eine Verbindung des Spielens mit dem Alltagsgeschehen und bereichern so den ´Erlebnisraum Stadt`.

Spielorte in der Stadt sind Treffpunkte, sie laden Jung und Alt zum Verweilen und Kommunizieren ein. Spiel und Bewegung schafft Begeisterung und Lebensfreude, dieses positive Lebensgefühl wird auf die Menschen im Stadtraum übertragen.

Beim Spielen werden die Sinne gereizt durch die Wiederentdeckung von Sinneserfahrungen bei sensitiv-haptisch ausgerichteten Spielerlebnissen. Bewegungsorientierte Spielabläufe trainieren rhythmische Bewegungsabläufe und Körperbalance, fordern Aktion und Reaktion, schaffen Spannung und Entspannung und die Möglichkeit ungewöhnlicher und überraschender Wahrnehmungen

Die Spielstandorte, städtebaulich situativ und altersspezifisch zugeordnet, vernetzen den Stadtraum. Generationenübergreifend bereichert der Homo Ludens  das  Stadtleben und prägt die familien- und spielfreundliche Stadt  für die Menschen aller Altersstufen.

Kontakt

Web: www.winkels-partner.com