Stefanie Hermann

Vita/Lebenslauf

Stefanie Hermann
Stefanie Hermann
1972

geboren in Pirmasens

1991 - 1994

Ausbildung zur Tischlerin mit Gesellenbrief, Pirmasens

1994 - 2002

Studium der Architektur, TU Kaiserslautern, TU Wien und RWTH Aachen

  •      1994
2-monatiges Büropraktikum im Architekturbüro Behnisch & Partner, Stuttgart
  •      1998

4-monatiges Büropraktikum im Architekturbüro Atelier Hans Hollein, Wien

  •      1999
9-monatige Beschäftigung in der Modellbauwerkstatt LAND GmbH, Aldenhoven
  •      2000

2-monatiges Büropraktikum im Landschaftsarchitekturbüro Gruppe F, Berlin, Mitarbeit am Wettbewerb BUGA München 2005

2002 - 2005

Architektin bei graubner GmbH, Herrischried, Konzepte und Planung von
Sinnesgärten, Therapiegärten und Spielplätzen, Projektleitung

2005 - 2012

Architektin bei Richter Spielgeräte GmbH, Frasdorf, Konzepte und Planung von Sinnesgärten, Therapiegärten und Spielplätzen, Mehrgenerationengärten

2009

Teilnahme am Wettbewerb „Neubau Kindergarten St.Margareta in Perl- Besch“ in Kooperation mit Leinen und Schmitt GbR Architekten, Bereich Außenraum, Spiel-Dachterrasse (Preis: Ankauf)

2010 - 2012

Ausbildung zur Gartentherapeutin (GHL- Weiterbildung, Caritas Köln)

2012

Gründung des Büros „garten für alle“ mit Gartenplanung, Gartentherapie und Illustration

Mitglied der Architektenkammer Bayern (Mitgliedsnr. 185 340)
Mitglied bei Pro Senioren e.V. Rosenheim

Inspiration

Von Kindheit an war ich - gefördert vom Elernhaus - in die Erfahrungen mit der Natur, ihren Phänomenen und Gesetzen eingebunden. So ergab es sich fast zwangsläufig, dass ich gleich zu Beginn meines Berufslebens auf Hugo Kükelhaus aufmerksam wurde. Seine „Philosophie“ und seine Spielstationen zur Entfaltung der Sinne faszinierten mich und beeinflussten meine berufliche Entwicklung nachhaltig.

Diese neuen Begegnungen haben mich dazu veranlasst, mich im Jahr 2009 vierzehn Tage lang im Studien- und Stipendienhaus in Soest aufzuhalten (ermöglicht über das Kulturparlament Soest und die Hugo-Kükelhaus-Gesellschaft), um im Selbststudium die Hinterlassenschaft von Hugo Kükelhaus im Stadtarchiv Soest und in seinem Wohnhaus kennenzulernen. Die faszinierenden Skizzen und Zeichnungen haben mich dazu bewegt, das Skizzieren und Freihandzeichnen als Ausdrucksmittel im Alltag oder auf Reisen aufzunehmen und beruflich zu vertiefen. Und über die Betrachtung der Naturphänomene in seinen Spielstationen habe ich mich auch in der Planung verstärkt zur Natur, zur gestalteten, zur kultivierten Natur, d.h. zum Garten hingewendet.

Der Mensch stammt aus der Natur, er ist Bestandteil der Natur. Jeder hat das Recht auf Natur. Die Glücksforschung spricht von einem glücklichen Menschen, wenn er sich eins mit der Natur fühlen kann. Als leidenschaftliche Gärtnerin und Naturliebhaberin mit eigenem Garten erlebe ich, dass Gärtnern glücklich macht.

Der Büroname „garten für alle“ steht für die Aufforderung, den Außenraum und damit die Natur jedem zugänglich und nutzbar zu machen. Besonders in der Demenz hilft der Garten, Dialoge aufzubauen und Orientierung zu geben, z.B. mit Hilfe der Jahreszeiten.

Kontakt

Stefanie Hermann
Dipl-Ing Architektin & Gartentherapeutin
Martermühle 1a
D-85617 Aßling


Telefon: +49 8092 3203687
Mobil:    +49 176 61096124
Fax:       +49 8092 3203686
eMail: gartenfueralle@googlemail.com
Web:  http://www.gartenfueralle.de