Markus Sommer

Vita/Lebenslauf

Markus Sommer
Markus Sommer

Nach dem Gesellenabschluss 1993 im Gießereimodell-Bauhandwerk Designstudium und seit 1999 Arbeit am Projekt Phänomen:Spiegel mit Dipl.-Des. Therese Brückmann-Olivier: Ausstellung, Objekte, Produkte zum Thema Licht-Material-Reflexion.

2003 Diplom der Kunsthochschule Berlin-Weißensee als Produktdesigner, u.a. Diplomtheoriearbeit zur "Modellierung bei R. Buckminster Fuller anhand der Geodesic Domes", seitdem Forschungen zur Beziehung von Objekt-Modellierung-Wissensvermittlung.

Nach der Mitarbeit 2006 bei Staples & Charles - Interpretive Planning & Design for Museums, Alexandria/VA, USA, ab 2007 als Designer und Modellbauer in Hamburg, u.a. 2008/09 für gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner.

2009 Lehrauftrag an der HTW Berlin, Masterstudiengang "Museumsmanagement und -kommunikation".

Seit 2009 fester Mitarbeiter bei Andreas Heller Architects & Designers, Hamburg.

Inspiration

Beobachten - Experimentieren - Wahrnehmen sind Handlungen, die ihren gestalterischen Ausdruck in der Skizze, im Modell und Objekt finden. Das Spielgerät ist eine weitere Dimension auf dieser Suche nach dem Ausdruck für die Beziehung des Menschen zu sich und seiner Umwelt.

Mit dem hier Gestalteten kommen eigene Fragen zum Verständnis der Optik als Ganzes, zum Sehen, zum Material und dessen Reflexion im doppelten Sinne: nach Aussen. Antworten können die eigenen Handlungen geben, zum Beispiel: Beobachten - Experimentieren – Wahrnehmen ...

Kontakt

Web: www.phaenomen-spiegel.de